1. Umgang mit dem Datenschutz

Accellacare - ein ICON-Unternehmen - verpflichtet sich zum Schutz der Privatsphäre aller Personen, deren Daten von uns verarbeitet werden. In dieser globalen Datenschutzrichtlinie („Richtlinie“) wird erläutert, wie wir personenbezogene Daten über Sie bei der Erbringung von Kerndienstleistungen und Geschäftsvorgängen in Verbindung mit der Geschäftstätigkeit von Accellacare erheben und verwenden, z. B. von Dienstleistungen, welche die klinischen Prüfungen und medizinischen Forschungsstudien von Pharmaunternehmen und anderer Parteien unterstützen, die bestrebt sind, Produkte wie neue Arzneimittel, Therapien und medizinische Geräte auf den Markt zu bringen („Auftraggeber“). In dieser Richtlinie werden mit den Begriffen „personenbezogene Daten“ und „personenbezogene Informationen/Angaben“ Daten bezeichnet, die eine lebende Person identifizieren oder sich auf eine identifizierbare lebende Person beziehen.

Nach den Datenschutzgesetzen entscheidet ein „Verantwortlicher“, wie und warum personenbezogene Daten verarbeitet werden, während ein „Verarbeiter“ personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen gemäß dessen Weisungen verarbeitet. In einigen Fällen handeln wir als „Verantwortlicher“ in Bezug auf bestimmte Verarbeitungstätigkeiten, die Ihre personenbezogenen Daten betreffen, während wir in anderen Fällen als „Verarbeiter“ handeln. In dieser Richtlinie erläutern wir, ob wir in Bezug auf eine bestimmte Aktivität als „Verantwortlicher“ oder als „Verarbeiter“ handeln, damit Sie wissen, wer zur Wahrung Ihrer Rechte in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten verantwortlich ist.

Unsere Prozesse und Verfahren sind so konzipiert, dass sie die Einhaltung dieser Richtlinie, unserer Datenschutzhinweise und der anwendbaren internationalen und lokalen Datenschutzgesetze und -vorschriften wie unter anderem der Datenschutz-Grundverordnung der Europäischen Union („DSGVO“), des Gesetzes zur Übertragbarkeit und Rechenschaftspflicht von Krankenversicherungen („HIPAA“ - Health Insurance Portability and Accountability Act) und der Datenschutz- und Vertraulichkeitsanforderungen der Guten Klinischen Praxis („GCP“ - Good Clinical Practice) unterstützen.

Um Ihnen die Navigation zu den für Sie relevanten Abschnitten zu erleichtern, haben wir in Abschnitt 2 „Welche personenbezogenen Daten werden von Accellacare verarbeitet und zu welchen Zwecken“ unsere Erläuterungen nach den Hauptkategorien der Beziehungen zwischen uns und den Personen kategorisiert, von denen wir personenbezogene Daten erfassen. In Abschnitt 3 „Weitere Informationen“ gehen wir auf Fragen ein, die für die meisten oder alle Beziehungen zwischen uns und den Personen relevant sind, die uns personenbezogene Daten zur Verfügung stellen, z. B. Ihre Rechte als Person, die uns personenbezogene Daten zur Verfügung gestellt hat, an wen wir personenbezogene Daten weitergeben dürfen, und unsere Pflichten bei der grenzüberschreitenden Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte.

Für personenbezogene Daten, die an uns weitergegeben werden, können zusätzliche Datenschutzbestimmungen gelten, die auf die verschiedenen Methoden der Datenerfassung und die spezifischen Verwendungszwecke in bestimmten Geschäftsbereichen und -tätigkeiten abgestimmt sind. Wenn Ihnen für einen bestimmten Zweck andere Datenschutzbestimmungen präsentiert werden, regeln die betreffenden Bestimmungen die Verarbeitung personenbezogener Daten in Bezug auf den betreffenden Zweck. So unterhalten wir beispielsweise dienstspezifische Datenschutzhinweise, die Ihnen zur Überprüfung und Zustimmung in Verbindung mit der Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit diesen Dienstleistungen zur Verfügung gestellt werden können. Wenn Sie an einem Forschungsprojekt teilnehmen, für das Accellacare Leistungen erbringt, gibt es möglicherweise eine spezielle Einwilligungsunterlagen, die sich mit der Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an uns und an Kunden befasst, welche die Forschung in Auftrag gegeben haben.

Wenn Sie uns Ihre personenbezogenen Daten nicht zur Verfügung stellen, sind wir möglicherweise nicht in der Lage, Ihnen unsere Leistungen anzubieten oder auf Fragen oder Anfragen zu antworten, die Sie über unsere Websites an uns stellen. Wir werden Sie darüber informieren, wenn wir um personenbezogene Daten bitten, die vertraglich vorgeschrieben sind oder die wir zur Erfüllung unserer Aufgaben oder unserer rechtlichen Verpflichtungen benötigen.

2.   Welche personenbezogenen Daten werden von Accellacare verarbeitet und zu welchen Zwecken?

2.1 Website-Besucher und Nutzer von mobilen Anwendungen:

Manchmal benötigen wir personenbezogene Daten, um die auf unseren Websites wie https://www.accellacare.com/ (die „Websites“) oder in mobilen Anwendungen („Apps“) angebotenen Informationen oder Dienste bereitzustellen, z. B. Apps, welche die Erbringung von Dienstleistungen unterstützen. Beispielsweise werden wir unsere Websites und Apps nutzen, um Informationen zu erfassen, die freiwillig übermittelt werden und die von uns verwendet werden können, um Sie zu identifizieren und zu kontaktieren. Beachten Sie bitte, dass Apps, auch ihr Herunterladen und ihre Nutzung, in der Regel App-spezifischen Nutzungsbedingungen („Nutzungsbedingungen“) unterliegen. Wenn Sie den Nutzungsbedingungen zugestimmt haben, regeln diese die Art und Weise, in der wir personenbezogene Daten über Sie erfassen, wie wir sie verwenden und wie wir mit Ihnen in Verbindung mit dieser App interagieren können.

Personenbezogene Daten, um deren Angabe wir Sie auf den Websites und in den Apps bitten, beschränken sich häufig auf die E-Mail-Adresse, die bevorzugte Sprache, das Land oder den Standort, können aber auch andere Informationen umfassen, wenn dies für die Erbringung einer gewünschten Dienstleistung, für die Bearbeitung eines Stellenangebots oder für ein Angebot zur Teilnahme als Prüfer an einer klinischen Studie erforderlich ist. Wir erfassen Informationen auf verschiedene Arten, nämlich wie folgt:

1.  Auf einigen Seiten der Website können Sie sich registrieren, um automatisch Informationen zu erhalten. Zu den Informationen, für die Sie sich auf diese Weise registrieren können, gehören allgemeine Unternehmensinformationen über uns, wie:

  • Pressemitteilungen
  • Neuigkeiten und Präsentationen 
  • SEC -Berichte
  • Investor-Relations-Informationen
  • Jahres- und Zwischenberichte sowie andere öffentliche Finanzinformationen 
  • Sonstige Updates allgemeiner Informationen

Die bei der Registrierung für den automatischen Erhalt von Informationen erfassten personenbezogenen Daten sind Ihr Name, Ihre E-Mail-Adresse, der Name Ihres Arbeitgebers und Ihr Beruf. Beim Erhalt jeder automatischen E-Mail-Benachrichtigung haben Sie die Möglichkeit, sich abzumelden und Ihre E-Mail-Adresse aus der Datenbank zu löschen. Dazu müssen Sie nur auf einen Link in der betreffenden E-Mail-Nachricht klicken.

2. Auf einigen Seiten der Website und in einigen Apps können Sie sich dafür entscheiden, persönliche Informationen über sich selbst anzugeben, je nach Ihrer Beziehung oder potenziellen Beziehung zu uns, z. B.:

  • wenn Sie interessiert sind, bei uns eine Beschäftigung aufzunehmen oder als Dienstleister für uns tätig zu werden - siehe 2.2 Potenzielle Mitarbeiter
  • wenn Sie interessiert sind, als Prüfer einer klinischen Prüfung oder in verwandten Bereichen tätig zu werden - siehe 2.3 Prüfer, Mitglieder des Studienteams des Prüfzentrums und andere medizinische Fachkräfte
  • wenn Sie an der Teilnahme an einer klinischen Prüfung interessiert sind und in eine Datenbank mit potenziellen Studienteilnehmern aufgenommen werden möchten - siehe 2.4 Teilnehmer in Patientendatenbanken
  • wenn Sie interessiert sind, Dienstleistungen von uns zu erhalten oder für uns zu erbringen - siehe Abschnitt 2.6 Kundenpersonal bzw. Abschnitt 2.7 Anbieterpersonal

3. Auf einigen Seiten der Website bzw. in einigen Apps können Sie sich registrieren, um Zugang zu Webcasts, regelmäßigen Updates oder Informationen über bestimmte Dienstleistungen zu erhalten. In der Regel handelt es sich bei den in solchen Fällen erfassten personenbezogenen Daten um Ihren Namen, Ihren Titel bzw. Ihre Position, Ihr Unternehmen und Ihre E-Mail-Adresse. Diese Informationen werden zu Zwecken der Qualifizierung und aggregierten Auswertungen erfasst, um Ihnen den Dienst zur Verfügung stellen zu können.

Auf einigen Seiten der Website und in einigen Apps können Sie sich registrieren, um individuell zugeschnittene Informationen zu erhalten. Diese Informationen werden in der Regel über Kontaktformulare erfasst, in denen Sie angeben können, dass Sie von uns kontaktiert werden möchten. Zu den in diesen Fällen erfassten personenbezogenen Daten gehören Ihr Name, Ihr Titel bzw. Ihre Position/Funktion, Ihr Unternehmen, Ihre Anschrift, Ihre Kontaktdaten und Ihre E-Mail-Adresse.

Websites und Apps erfassen außerdem bestimmte Informationen über Ihre Computerhardware und -software.
Zu diesen Informationen gehören IP-Adresse, Browsertyp, Betriebssystem, Domainname, Zugriffszeiten und die Adressen der verweisenden Websites. Diese Informationen werden für den Betrieb des Dienstes, zur Aufrechterhaltung und Überwachung der Qualität des Dienstes und zur Erstellung allgemeiner Statistiken über die Nutzung von Websites verwendet.

Websites Dritter. Websites und Apps können Links auf Websites von Dritten enthalten. Links auf diese Websites werden von uns nicht kontrolliert; auch stellen sie keine Befürwortung der Website durch uns dar. Auf solche Websites findet die vorliegende Richtlinie keine Anwendung. Ihren Besuchern wird empfohlen, die Datenschutzrichtlinien jeder dieser Websites zu lesen, bevor sie personenbezogene Daten an diese Websites übermitteln.

Cookies. Die Websites und Apps von Accellacare verwenden Cookies. Ein Cookie ist eine Datendatei, die von einem Betreiber einer Website oder einer mobilen Anwendung auf der Festplatte eines Besuchers der Website gespeichert wird. Wir und Dritte, mit denen wir zusammenarbeiten, können Cookies mit den folgenden Funktionen auf den Computern der Besucher von Accellacare-Websites und -Apps speichern: um der Website oder App zu ermöglichen, den vom Besucher verlangten Dienst zu erbringen; um sich an Wiederholungsbesucher zu erinnern; um die Benutzerfreundlichkeit der Website oder App zu verbessern; um uns die Durchführung von Website- oder App-Analysen zu ermöglichen; und um unsere Marketing-Botschaften auf unseren Websites und anderswo im Internet basierend auf der Browsing-Historie des Besuchers zu übermitteln und anzupassen.

Wir verwenden Cookies nur mit Ihrer Zustimmung, mit Ausnahme von Cookies, die unbedingt erforderlich sind, um Ihnen die von Ihnen gewünschten Dienstleistungen zu erbringen.

Wenn Sie nicht möchten, dass nicht notwendige Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden, können Sie diese in den Cookie-Bannern einfach akzeptieren oder ablehnen.

Andernfalls kann der Besucher bei den meisten Browsern wählen, welche Cookies auf seinem Computer abgelegt werden dürfen, und er kann Cookies löschen oder deaktivieren. Beachten Sie bitte, dass die Deaktivierung von Cookies möglicherweise dazu führt, dass ein Besucher bestimmte Funktionen der Accellacare-Websites nicht nutzen kann. Weitere Informationen finden Sie in der entsprechenden Cookie-Richtlinie auf der Website oder in der App.

Website - und App-Sicherheit. Beachten Sie bitte, dass wir zwar alles in unserer Macht Stehende tun, um die Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten zu gewährleisten, dass jedoch die Übermittlung von Daten über das Internet nicht völlig sicher ist und Sie dies daher auf eigenes Risiko tun. Sobald wir Ihre personenbezogenen Daten erhalten haben, werden wir strenge Sicherheitsverfahren umsetzen, um unbefugten Zugriff zu verhindern.

Kinder. Wir erheben über unsere Websites oder Apps nicht wissentlich personenbezogene Daten von Personen, von denen uns bekannt ist, dass sie unter 13 Jahre alt sind. Auch ist kein Teil der Website oder der mobilen Apps von Accellacare an Personen unter 13 Jahren gerichtet.

2.2 Potenzielle Mitarbeiter

Wir können Ihre personenbezogenen Daten in unserer Eigenschaft als Datenverantwortlicher verarbeiten. In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie wir Ihre personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit unseren Einstellungsprozessen und -programmen behandeln und schützen. Dieser Abschnitt gilt nur für personenbezogene Daten von Bewerbern, potenziellen Kandidaten für ein Arbeitsverhältnis oder als Freiberufler sowie für unsere optionalen Einstellungsprogramme und -veranstaltungen. Die Bestimmungen in diesem Abschnitt gelten nicht für unsere Mitarbeiter, andere Auftraggeber oder Kunden oder andere personenbezogene Daten, die wir für andere Zwecke erheben.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten dieser Richtlinie entsprechend, es sei denn, eine solche Verarbeitung steht im Widerspruch zu den Vorgaben des anwendbaren Rechts; in einem solchen Fall hat das anwendbare Recht Vorrang.

Sie sind nicht verpflichtet, uns die verlangten Informationen zur Verfügung zu stellen, wenn Sie dies jedoch nicht tun, kann dies dazu führen, dass wir Ihre Bewerbung für die Stelle, für die Sie sich beworben haben, nicht weiter verfolgen können.

Von uns erfasste personenbezogene Daten: Die Art der personenbezogenen Daten, die wir von Ihnen anfordern, und die Art und Weise unserer Verarbeitung richten sich nicht nach den Anforderungen des Landes Ihres Wohnsitzes, sondern vielmehr des Landes, in dem sich die Stelle befindet. Sollten Sie sich an mehreren Standorten bewerben oder sollte die Stelle, für die Sie sich bewerben, in mehreren Ländern zur Verfügung stehen, so richtet sich die Art der personenbezogenen Daten, die wir von Ihnen anfordern, sowie die Art und Weise ihrer Verarbeitung nach den Vorgaben aller Länder, in denen sich die Stelle angesiedelt ist. Wenn Sie sich für eine Stelle bei uns bewerben, erheben wir in der Regel Ihre personenbezogenen Daten wie Namen, Foto, Anschrift, Kontaktdaten, beruflicher und schulischer Werdegang, Referenzen, Leistungen, Kopien von Ausweisdokumenten, Lebenslauf, Angaben zur Diversität (falls aus Compliance-Gründen erforderlich) und Testergebnisse direkt von Ihnen. Wir können auch personenbezogene Daten über Sie von Dritten erheben, z. B. von Ihren Referenzen, früheren Arbeitgebern, unseren Mitarbeitern, mit denen Sie Vorstellungsgespräche geführt haben, von öffentlich zugänglichen Websites und Anbietern von Hintergrundüberprüfungen für Beschäftigungsverhältnisse, soweit dies nach anwendbarem Recht zulässig ist.

Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten: Wir erheben und verwenden Ihre personenbezogenen Daten aus legitimen Gründen des Personal- und Geschäftsmanagements, unter anderem zur Identifizierung und Bewertung von Bewerbern für eine potenzielle Anstellung sowie für künftige, möglicherweise frei werdende Stellen; zur Protokollierung im Zusammenhang mit der Einstellung und Personalbeschaffung; zur Sicherstellung der Einhaltung gesetzlicher Anforderungen, auch der Anforderungen und Praktiken im Bereich Diversität und Integration; zur Durchführung von Hintergrund- und Strafregisterprüfungen, soweit nach anwendbarem Recht zulässig. Ebenso können wir Ihre personenbezogenen Daten bzw. aggregierte/pseudonymisierte Daten analysieren, um unseren Personalbeschaffungs- und Einstellungsprozess zu verbessern und die Möglichkeiten zur Gewinnung erfolgreicher Kandidaten zu maximieren.

Möglicherweise möchten wir Ihre personenbezogenen Daten aufbewahren, um Sie für zukünftige Beschäftigungsmöglichkeiten in Betracht zu ziehen. In einem solchen Fall werden wir Sie um Ihre Zustimmung bitten, entweder bevor oder nachdem Sie sich offiziell auf eine Stelle beworben haben, um Ihnen zukünftige Stellenbenachrichtigungen zukommen zu lassen, die Ihnen weitere Möglichkeiten bieten, sich über unsere aktuellen und zukünftigen Beschäftigungsmöglichkeiten weiter zu informieren. Diese künftigen Stellenbenachrichtigungen sind völlig freiwillig.

Wenn Sie Ihre Zustimmung zu künftigen Stellenbenachrichtigungen geben, diese aber später widerrufen möchten, wenden Sie sich bitte an die folgenden E-Mail-Adressen:

Datenempfänger und grenzüberschreitende Datenübermittlung: Auf Ihre personenbezogenen Daten können Personalverantwortliche und Interviewer zugreifen, die in jenem Land tätig sind, in dem die Stelle, für die Sie sich bewerben, angesiedelt ist, sowie Personalverantwortliche und Interviewer, die in verschiedenen Ländern innerhalb unserer Organisation arbeiten.

Personen, die Verwaltungsfunktionen ausüben, und IT-Personal innerhalb unserer Organisation können ebenfalls begrenzten Zugang zu Ihren personenbezogenen Daten haben, um ihre Aufgaben zu erfüllen. Wir haben rechtliche Mechanismen eingerichtet, die angemessenen Schutz Ihrer von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten, auch bei der Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten in Länder außerhalb des Landes Ihres Wohnsitzes, gewährleisten sollen.

Für die Bereitstellung eines Software-Systems für die Personalbeschaffung greifen wir möglicherweise auf externe Dienstleister zurück. Wir können Ihre personenbezogenen Daten auch an externe Dienstleister weitergeben, die uns gegebenenfalls bei der Personalbeschaffung, der Durchführung und Auswertung von Einstellungsuntersuchungen, Hintergrundprüfungen und Tests sowie der Verbesserung unserer Personalbeschaffungspraktiken unterstützen.

Wir pflegen Verfahren zur Gewährleistung, dass die Verarbeitung personenbezogener Daten durch externe Dienstleister im Einklang mit dieser Richtlinie steht und die Vertraulichkeit, Verfügbarkeit und Integrität Ihrer personenbezogenen Daten schützt.

Wir können Ihre personenbezogenen Daten auch an einen unserer Kunden weitergeben, dem Sie im Zusammenhang mit einer Stelle weiterempfohlen werden sollen.

Datenspeicherung: Wenn Sie ein Beschäftigungsangebot annehmen, werden alle in der Zeit vor Ihrer Einstellung erhobenen relevanten personenbezogenen Daten Bestandteil Ihrer Personalakte und sie werden gemäß den landesspezifischen Bestimmungen sowie unseren Datenschutz- und anderen Arbeitsplatzrichtlinien, die Ihnen zu diesem Zeitpunkt mitgeteilt werden, gespeichert. Wenn wir Sie nicht einstellen, können wir Ihre personenbezogenen Daten dennoch für einen bestimmten Zeitraum (der je nach Land variieren kann) zu Zwecken der Systemverwaltung, zur Prüfung Ihrer Eignung für eine künftige Tätigkeit und zu Forschungszwecken speichern und verwenden. Wenn Sie sich für die Teilnahme an einem Personalbeschaffungsprogramm entscheiden, können wir Ihre personenbezogenen Daten aufbewahren, um Sie für zukünftige Beschäftigungsmöglichkeiten in Betracht zu ziehen

2.3 Prüfer, Mitglieder des Studienteams der Klinik und andere medizinische Fachkräfte

Wir erfassen die Namen, Kontaktdaten und beruflichen Informationen von Prüfern für klinische Prüfungen, Studienforschern, Mitgliedern des Gremiums für die Überwachung der Datensicherheit und anderen medizinischen Fachkräften, um deren Eignung für die Teilnahme an klinischen Prüfungen und Forschungsstudien sowie für die Erbringung von Dienstleistungen zu ermitteln und zu bewerten. Wir erheben Ihre personenbezogenen Daten, wenn Sie uns diese direkt zur Verfügung stellen, z. B. wenn Sie über unsere Websites Ihr Interesse für die Teilnahme an einer Studie anzeigen oder sich dafür anmelden, sowie direkt oder indirekt aus öffentlich zugänglichen Quellen wie Websites, Verzeichnisse und Branchennetzwerke usw. Weitere Informationen über unsere Erfassungsaktivitäten und die Verwendung personenbezogener Daten über unsere Websites finden Sie in Abschnitt 2.1 „Website-Besucher und Nutzer mobiler Anwendungen“. Wenn Sie anschließend an einer Prüfung oder Studie teilnehmen, die wir leiten oder für die wir Leistungen erbringen, werden wir auch Informationen über die Beteiligung und die Leistung der medizinischen Fachkräfte erfassen. Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis und dem Einwilligungsformular unter https://www.accellacare.com/privacy/.

2.4 Teilnehmer in Accellacare-Patientendatenbanken

Bestimmte Dienstleistungen von Accellacare umfassen die Erstellung und Pflege von Datenbanken von Personen, die für die Teilnahme an klinischen Prüfungen und medizinischen Forschungsstudien in Frage kommen und daran teilnehmen möchten („Patientenrekrutierungsdatenbanken“). Diese Datenbanken werden von den Auftraggebern verwaltet. Sobald eine Person in der Accellacare-Patientenrekrutierungsdatenbank erfasst ist, können wir sie für weitere Untersuchungen kontaktieren und sie möglicherweise an potenziell geeignete klinische Prüfungen oder Forschungsstudien verweisen, die auf ihre medizinischen Interessengebiete abgestimmt sind.

Um die in den Datenbanken für die Patientenrekrutierung erfassten Personen geeigneten klinischen Prüfungen oder Forschungsstudien zuzuordnen, werden wir auf der Grundlage der ausdrücklichen Einwilligung der betreffenden Person sachdienliche personenbezogene Daten wie Namen, Adressen und Kontaktinformationen, die möglicherweise durch Sprachaufzeichnungen erfasst wurden, sowie sensible personenbezogene Daten anfordern, erheben und verarbeiten.

Beispiele für von uns erfasste sensible personenbezogene Daten sind:

  • Angaben zur Gesundheitsversorgung, z. B. Köpergröße und -gewicht, körperliche und geistige Gesundheit oder Erkrankungen, Krankenakten, Behinderungen
  • Angaben zu Rasse und ethnischer Herkunft 
  • Interessengebiete in der medizinischen Forschung 
  • Genetische Daten.

Ihre personenbezogenen Daten können entweder durch freiwillige Angaben auf einer unserer Websites oder im Rahmen von Live-Interviews oder Screening-Telefonaten oder in Gesprächen mit unseren Vertretern erhoben werden. Beachten Sie bitte, dass Sie durch die Angabe Ihrer personenbezogenen Daten einwilligen, dass ein Mitglied unseres Teams Sie im Rahmen einer Nachverfolgung direkt kontaktiert, auch durch direkte Kontaktaufnahme per Telefon oder auf andere Weise, beispielsweise per SMS, und Ihre personenbezogenen Daten in unsere Patientenrekrutierungsdatenbanken aufnimmt. 

In diesem Zusammenhang sind wir für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten verantwortlich.

Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten. Wie bereits erwähnt, besteht der Hauptzweck der Erfassung personenbezogener Daten in Datenbanken zur Patientenrekrutierung darin, Patienten auf der Grundlage ihrer medizinischen Interessengebiete geeigneten klinischen Prüfungen und Forschungsprojekten zuzuordnen. Wenn beispielsweise eine Person mit Typ-II-Diabetes den Wunsch äußert, an der klinischen Forschung teilzunehmen oder neuartige Behandlungen für Typ-II-Diabetes oder damit verbundene Symptome in Anspruch zu nehmen:

  • kann sie uns freiwillig ihre Kontaktdaten und zweckdienliche medizinische Angaben zur Aufnahme in eine Patientenrekrutierungsdatenbank übermitteln,
  • kann uns ein Kunde oder Auftraggeber von Accellacare, der neuartige Behandlungen für Typ-II-Diabetes oder Symptome entwickelt, beauftragen, interessierte potenzielle Patienten zu vermitteln, die bereit sind, eine experimentelle Behandlung im Rahmen einer kontrollierten klinischen Prüfung zu erproben,
  • wenn die Eignungskriterien des Accellacare-Kunden oder -Auftraggebers für eine klinische Prüfung mit den in unserer Patientenrekrutierungsdatenbank gespeicherten Daten der Person übereinstimmen und die Studie in ihrer geografischen Nähe durchgeführt wird, können wir die Person kontaktieren und sie an eine geeignete Klinik verweisen, in der ein medizinisches Screening potenzieller Teilnehmer für klinische Prüfungen erfolgt. Beachten Sie bitte, dass das Screening-Verfahren in der Regel persönlich durchgeführt wird und dass Sie uns und/oder den für die Studie verantwortlichen Parteien zusätzliche personenbezogene Daten zur Verfügung stellen müssen; für die in dieser Phase erhobenen zusätzlichen personenbezogenen Daten können gesonderte Datenschutzbestimmungen gelten.

Wir können Ihre personenbezogenen Daten verwenden, um auf spätere Anfragen Ihrerseits zu reagieren, auch können wir bisweilen Ihre personenbezogenen Daten heranziehen, um Ihre Bedürfnisse besser zu erkennen und unsere Websites, Produkte und Dienstleistungen auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen zu verbessern. Für dieselben Zwecke können wir Ihre personenbezogenen Daten mit Daten, die wir von Dritten erhalten haben, ergänzen oder zusammenführen. Alle anderen von Ihnen übermittelten Angaben, die nicht dazu verwendet werden können, Sie zu identifizieren (und die daher keine personenbezogenen Daten darstellen), können in Datenbanken aufgenommen werden, die uns oder unseren Vertretern weltweit gehören und entsprechend gepflegt werden. Außerdem können wir anonymisierte personenbezogene Daten verwenden, um allgemeine statistische Analysen zum Zweck der Patientenrekrutierung und ähnliche Analysezwecke durchzuführen.

2.5 Patienten, die an  klinischen Prüfungen an einem unserer eigenen Prüfzentren teilnehmen 

Bestimmte Dienstleistungen von Accellacare beinhalten, dass wir als Klinik oder als ein ähnliches medizinisches Zentrum tätig werden (als „Prüfzentrum“ bezeichnet). Die Prüfzentren können uns gehören oder unabhängige Prüfzentren sein, mit denen wir Verträge haben. Patienten und andere Personen (der Einfachheit halber als „Studienteilnehmer“ bezeichnet), die an einer klinischen Prüfung oder einer anderen medizinischen Forschungsstudie (jeweils eine „Studie“) teilnehmen, können die Prüfzentren aus verschiedenen studienbezogenen Gründen  besuchen bzw. Informationen mit ihnen austauschen. Zu diesen Gründen gehören Aktivitäten wie medizinische Untersuchungen, bei denen geprüft wird, ob eine bestimmte Person als Studienteilnehmer geeignet ist. Sobald sich eine Person einer medizinischen Untersuchung unterzogen und ihre Einwilligung nach Aufklärung zur Teilnahme an einer Studie gegeben hat, kann sie in diese Studie aufgenommen werden.

Zweck und Verwendung der personenbezogenen Daten. Die personenbezogenen Daten und die Zwecke, für die die personenbezogenen Daten der Studienteilnehmer von den Prüfzentren und den Auftraggebern verwendet werden, hängen von der Art der Studie des Auftraggebers ab und werden in den studienspezifischen Einwilligungserklärungen ausführlicher behandelt. Damit Studienteilnehmer Bescheid wissen, wie ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden, sollten sie daher die betreffenden Dokumente zu Rate ziehen

Um einen Überblick zu geben: Im Allgemeinen werden in eine Studie aufgenommene Studienteilnehmer wahrscheinlich das Prüfzentrum besuchen, um ein Studienmedikament, eine Behandlung oder ein Gerät zu erhalten oder verabreicht zu bekommen, das/die Gegenstand der Studie ist. Es kann sein, dass die Studienteilnehmer während der Studie in regelmäßigen Abständen das Prüfzentrum aufsuchen oder mit Vertretern des Prüfzentrums in Kontakt stehen, damit das Prüfzentrum von ihnen für die Studie relevante gesundheitliche Angaben einholen oder aber ihren Gesundheitszustand während der Studie überwachen kann. Während einer Studie können die Studienteilnehmer mit dem Prüfzentrum und anderen Vertretern in Verbindung stehen, um z. B. Nachuntersuchungen oder Überweisungen zu anderen medizinischen Terminen im Zusammenhang mit der Studie zu vereinbaren. Die Studienteilnehmer können auch über mobile Anwendungen Informationen mit den Prüfzentren austauschen, wenn beispielsweise regelmäßige Aktualisierungen des Patientenstatus für die jeweilige Studie erforderlich sind. Die Prüfzentren können, soweit erforderlich, auch personenbezogene Daten von Ehegatten, Partnern, Betreuern und Verwandten der Studienteilnehmer verarbeiten, wenn diese in die Teilnahme der Teilnehmer an einer Studie im Studienzentrum involviert sind, z. B. Eltern, die an der Entscheidungsfindung für minderjährige Teilnehmer beteiligt sind, oder Ehegatten, die die Betreuung eines nicht einwilligungsfähigen Teilnehmers wahrnehmen.

  • Je nach Art der Studie werden diese Aktivitäten in der Regel von einem Arzt überwacht, der als „Leitender Prüfer“ bezeichnet wird und der für die medizinische Betreuung der Studienteilnehmer am Prüfzentrum verantwortlich ist. Diese Aktivitäten und die damit verbundene Datenerfassung können auch von anderen Mitgliedern des Studienteams am Prüfzentrum durchgeführt werden, die unter der Aufsicht des Leitenden Prüfers arbeiten, z. B. Studienkoordinatoren, Krankenpflegepersonal und andere medizinische Fachkräfte

Bestimmte personenbezogene Daten werden dem Auftraggeber der Studie und seinen Beauftragten in Übereinstimmung mit dem Prüfplan des Auftraggebers zugänglich gemacht („Auftraggeber-Daten“). Die Auftraggeber-Daten werden vom Auftraggeber verwendet, um Entscheidungen über die Studie zu treffen, um Forschungsprojekte oder Analysen im Zusammenhang mit der Studie durchzuführen und um Entscheidungen über das Medikament, das Gerät oder die Behandlung zu treffen, das/die Gegenstand der Studie ist. Die Studiendaten sind in der Regel pseudonymisiert, d.h. Namen und andere zur Identifizierung eines Studienteilnehmers geeignete Informationen sind nicht in den Auftraggeber-Daten enthalten. Stattdessen werden die Studienteilnehmer in der Regel durch einen Code identifiziert. Leitende Prüfer, Mitglieder des Studienteams der Leitenden Prüfer und autorisiertes Personal, auch Auftragsforschungsinstitute, die von Auftraggebern mit der Überwachung der Einhaltung des Prüfplans durch die Prüfzentren beauftragt wurden, sowie andere Prüfer können unter bestimmten Umständen auf die Daten der Studienteilnehmer zugreifen.

Wer ist der Verantwortliche? Je nach Art der Verarbeitung kann der Verantwortliche das Studienzentrum oder der Auftraggeber sein. Da das Studienzentrum für die medizinische Versorgung der Studienteilnehmer, der Auftraggeber jedoch für die medizinische Forschung im Rahmen der Studie verantwortlich ist, betrachten wir im Allgemeinen den Auftraggeber als den für die Aktivitäten in Bezug auf die Daten des Auftraggebers als Verantwortlichen und das Studienzentrum als den Verantwortlichen für Aktivitäten in Bezug auf die vom Studienzentrum aufbewahrten medizinischen Unterlagen.

2.6 Kundenpersonal

Unternehmensvertreter und Beauftragte des Kunden. Bei Personen, die uns personenbezogene Daten mitteilen, um sich über die Dienstleistungen von Accellacare zu erkundigen, diese in Anspruch zu nehmen oder anderweitig Informationen von uns zu erwerben, zu erhalten oder anzufordern, auch Informationen über Accellacare-Produkte und -Dienstleistungen, Anbieter oder Möglichkeiten zur Teilnahme an klinischer Forschung, verwenden wir diese personenbezogenen Daten, um die verlangten Informationen, Produkte und/oder Dienstleistungen verfügbar zu machen bzw. zu erbringen und die angeforderten Transaktionen zu bearbeiten. Wir können diese personenbezogenen Daten auch verwenden, um die Qualität unserer Dienstleistungen zu verbessern, um Mitteilungen über die von uns angebotenen Produkte und Dienstleistungen zu versenden und zu empfangen und um unseren Geschäftspartnern und Beauftragten die Durchführung bestimmter Tätigkeiten in unserem Namen zu ermöglichen.

Verwendung personenbezogener Daten von Unternehmensvertretern und Beauftragten von Kunden im Zusammenhang mit Accellacare-Aktivitäten. Bei Personen, die von unseren Kunden beauftragt werden und mit uns in Verbindung mit Projekten zusammenarbeiten, in deren Rahmen wir Dienstleistungen erbringen, wie unter anderem Kundenmitarbeiter, Studienpersonal und andere Berater, Vertragspartner, Manager und Beauftragte (natürliche Personen) des Kunden und seiner verbundenen Unternehmen, Geschäftspartner und Drittdienstleister, können von uns personenbezogene Daten verwendet werden, um die entsprechenden Dienstleistungen und damit verbundenen Aktivitäten auszuführen. Dies kann die Übermittlung solcher personenbezogenen Daten an die entsprechenden Anbieter, ihre verbundenen Unternehmen, Geschäftspartner und Drittanbieter von Dienstleistungen im Zusammenhang mit dem Projekt (z. B. Verwaltung von Studiendaten, Überwachung der klinischen Forschung, Sicherheitsüberwachung usw.) umfassen.

2.7 Anbieterpersonal

ICON betreibt im Auftrag unserer Kunden Kontaktzentren, um medizinischen Fachkräften, Patienten und anderen Interessenten medizinische Informationen über bestimmte pharmazeutische und andere medizinische Produkte, die von unseren Kunden vertrieben werden, sowie über klinische Studien und Forschungsstudien unserer Kunden zur Verfügung zu stellen. ICON handelt in diesem Szenario als Datenverarbeiter. Einige dieser Kontaktzentren erfassen auch Informationen über unerwünschte Ereignisse und leiten diese an die zuständigen Pharmakovigilanz-Experten weiter, die sie gemäß den anwendbaren Vorschriften verarbeiten und melden. Personenbezogene Daten von Personen, die bei unseren Kontaktzentren anrufen oder eine E-Mail schreiben, werden nur erhoben, um Informationsanfragen zu bearbeiten und Meldungen über unerwünschte Ereignisse zu ermöglichen. Zu Zwecken der Qualitätssicherung können Anrufe aufgezeichnet werden. Anrufer (eingehend und ausgehend) werden darüber informiert, wenn ein Telefongespräch aufgezeichnet wird.

2.8 Kundenpersonal

Unternehmensvertreter und Beauftragte des Kunden. Bei Personen, die ICON personenbezogene Daten mitteilen, um sich über die Dienstleistungen von ICON zu erkundigen, diese in Anspruch zu nehmen oder anderweitig Informationen von ICON zu erwerben, zu erhalten oder anzufordern, auch Informationen über ICON-Produkte und -Dienstleistungen, Anbieter oder Möglichkeiten zur Teilnahme an klinischer Forschung, verwenden wir diese personenbezogenen Daten, um die angeforderten Informationen, Produkte und/oder Dienstleistungen verfügbar zu machen bzw. zu erbringen und die angeforderten Transaktionen zu bearbeiten. Wir können diese personenbezogenen Daten auch verwenden, um die Qualität unserer Dienstleistungen zu verbessern, um Mitteilungen über die von ICON angebotenen Produkte und Dienstleistungen zu versenden und zu empfangen und um unseren Geschäftspartnern und Beauftragten die Durchführung bestimmter Tätigkeiten in unserem Namen zu ermöglichen.

Verwendung personenbezogener Daten von Unternehmensvertretern und Beauftragten von Kunden im Zusammenhang mit ICON-Aktivitäten. Bei Personen, die von ICON beauftragt werden und mit ICON in Verbindung mit Projekten zusammenarbeiten, in deren Rahmen ICON Dienstleistungen erbringt, wie unter anderem Kundenmitarbeiter, Studienpersonal und andere Berater, Vertragspartner, Manager und Beauftragte (natürliche Personen) des Kunden und seiner verbundenen Unternehmen, Geschäftspartner und Drittdienstleister, können von ICON personenbezogene Daten verwendet werden, um die entsprechenden Dienstleistungen und die damit verbundenen Aktivitäten auszuführen. Dies kann die Übermittlung solcher personenbezogenen Daten an die entsprechenden Anbieter, ihre verbundenen Unternehmen, Geschäftspartner und Drittanbieter von Dienstleistungen im Zusammenhang mit dem Projekt (z. B. Verwaltung von Studiendaten, Überwachung der klinischen Forschung, Sicherheitsüberwachung usw.) umfassen.

2.9 Anbieterpersonal

Unternehmensvertreter und Beauftragte des Anbieters. Anbietervertreter können personenbezogene Daten an uns weitergeben, um uns Informationen über Dienstleistungen zukommen zu lassen, z. B. Unterstützungsdienste für Unternehmen, Produkte und Dienstleistungen im Gesundheitswesen, Möglichkeiten zur Teilnahme an klinischer Forschung, Schulungen im Gesundheitswesen und patientenbezogene Programme, die möglicherweise über einen Anbieter verfügbar sind. Wir verwenden die vom Anbieter und seinen Vertretern zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten, um die Informationen, Produkte und/oder Dienstleistungen des Anbieters zu erhalten und zu bewerten und möglicherweise damit verbundene Verträge abzuschließen. Zu den Verwendungszwecken zählen gegebenenfalls die Bearbeitung verlangter Transaktionen, die Überprüfung der Qualität der Dienstleistungen des Anbieters, das Senden und Empfangen von Mitteilungen über die vom Anbieter angebotenen Produkte und Dienstleistungen sowie die Ermöglichung von Aktivitäten und Entscheidungen unserer Geschäftspartner, Kunden und Vertreter in Bezug auf den Anbieter.

Verwendung personenbezogener Daten von Unternehmensvertretern und Beauftragten des Anbieters im Zusammenhang mit von Anbietern für uns und unsere Kunden durchgeführten Tätigkeiten. Bei Anbietern, die wir mit der Erbringung von Dienstleistungen für uns beauftragen, auch im Zusammenhang mit Forschungsstudien, die von uns und unseren Kunden verwaltet werden, können Ihre personenbezogenen Daten von uns verwendet werden, um die Projekte, Aktivitäten und andere damit verbundene Dienstleistungen durchzuführen, mit denen der Anbieter von uns beauftragt wurde. Dies kann die Weitergabe solcher personenbezogenen Daten an den jeweiligen Auftraggeber oder Kunden unserer Studie, an andere Anbieter, die an einem Projekt beteiligt sind, für das ein Anbieter beauftragt wurde, sowie an die jeweiligen verbundenen Unternehmen, Geschäftspartner und Drittanbieter von Dienstleistungen oder Aktivitäten im Zusammenhang mit dem Projekt oder den Aktivitäten umfassen, für die ein Anbieter von uns beauftragt wurde (z. B. Management von Studiendaten, Überwachungsdienste für klinische Forschung, Sicherheitsüberwachung usw.).

3. Weitere Informationen

3.1 Grenzüberschreitende Weitergabe personenbezogener Daten und Weitergabe an Dritte

Damit wir als globales Unternehmen agieren können, kann es erforderlich werden, personenbezogene Daten innerhalb unserer Unternehmen und mit Beauftragten, Auftragnehmern oder Partnern von uns in Verbindung mit Dienstleistungen, die diese Personen oder Unternehmen für oder mit uns erbringen, zu verarbeiten und zu übermitteln. Dies kann die Übermittlung personenbezogener Daten in die USA und andere Länder außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) mit sich bringen. Diesen Beauftragten, Auftragnehmern oder Partnern ist es untersagt, diese Informationen in irgendeiner anderen Weise zu verwenden als zur Erbringung von Dienstleistungen für uns oder von Dienstleistungen für die Zusammenarbeit, an der sie und wir beteiligt sind. Wir können Ihre Daten zum Beispiel an Beauftragte, Auftragnehmer oder Partner weitergeben, die unsere Datenbanken hosten, Daten verarbeiten oder Ihnen die von Ihnen angeforderten Informationen zusenden.

Unabhängig davon, ob die Übermittlung innerhalb unserer Gruppe oder an einen Dritten erfolgt, werden wir bei solchen Übermittlungen die durch anwendbares Recht vorgeschriebenen angemessenen Sicherheitsvorkehrungen treffen. So sind beispielsweise Übermittlungen in Nicht-EWR-Länder in der Regel durch von der EU genehmigte „Standardvertragsklauseln“ geregelt und unterliegen anderen geeigneten technischen und organisatorischen Maßnahmen, die der Charakteristik der personenbezogenen Daten Rechnung tragen. Wenn Sie weitere Informationen wünschen, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Wir behalten uns das Recht vor, personenbezogene Daten weiterzugeben, wenn wir auf ordnungsgemäß autorisierte Informationsanfragen staatlicher Stellen reagieren oder wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist. Wir können personenbezogene Daten auch im Zusammenhang mit dem Verkauf, der Abtretung oder einer anderen Übertragung der Geschäftstätigkeit, auf die sich die Daten beziehen, an Dritte weitergeben. In einem solchen Fall verlangen wir von diesen Dritten, dass sie sich verpflichten, personenbezogene Daten in Übereinstimmung mit den zwischen Ihnen und uns vereinbarten Nutzungsbedingungen zu behandeln. Wir können personenbezogene Daten offenlegen, wenn dies für unsere legitimen Geschäftsinteressen erforderlich ist, um unsere Rechte, unser Eigentum oder unsere Sicherheit oder die anderer zu schützen oder um Betrug zu verhindern. Diese Offenlegung kann gegebenenfalls auch den Austausch von Informationen mit anderen Organisationen, Unternehmen, Wirtschaftsprüfern und Regierungsstellen umfassen.

3.2 Rechtsgrundlage für die Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten

3.2.1. Mit Ihrer Einwilligung In den Fällen, in denen wir Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten benötigen, werden wir Sie bitten, eine eindeutige Angabe zu machen (z. B. ein  Kästchen anzukreuzen, ein Dokument zu unterzeichnen, eine Bestätigung abzugeben), dass Sie mit der Verarbeitung einverstanden sind. Indem Sie Ihre Einwilligung aktiv anzeigen, erklären Sie, dass Sie über die Art der verarbeiteten Daten, die Gründe für diese Verarbeitung und die Art und Weise, wie sie verwendet und wie lange sie aufbewahrt werden und wer sonst noch Zugriff auf sie hat, informiert wurden. Wenn wir uns auf eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten stützen, haben Sie das Recht, diese Einwilligung für diese Tätigkeit jederzeit zu widerrufen.

3.2.2. Zur Erfüllung eines Vertrags: 

1.1.1.  In anderen Fällen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, weil es für die Erbringung einer von Ihnen verlangten Dienstleistung erforderlich ist.

3.2.3. Für ein berechtigtes Interesse: Wir können Ihre personenbezogenen Daten auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen an der Verwendung Ihrer Daten für die in dieser Richtlinie beschriebenen Zwecke verarbeiten. Beispiele für unsere berechtigten Interessen sind folgende:

  • Verarbeitung Ihrer Daten in Bezug auf eine mögliche Mitarbeit bei uns als Prüfer;
  • Zur Verbesserung unserer Dienstleistungen;
  • Zum Schutz der Sicherheit und Integrität unserer Websites und mobilen Anwendungen;
  • Zum Schutz unseres Eigentums, unserer Rechte oder Verpflichtungen und/oder des Eigentums, der Rechte oder Verpflichtungen Dritter, für die möglicherweise eine Verpflichtung oder Verbindlichkeit unsererseits besteht;
  • Zur Ergreifung von Vorkehrungen gegen mögliche Haftungsansprüche gegen uns;
  • Zur Analyse therapeutischer Trends und zur Erstellung anonymisierter geografischer Statistiken; und
  • Zur Korrektur technischer Fehler und zur technischen Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten.

Sie können jederzeit Widerspruch dagegen einlegen, dass wir uns auf unser berechtigtes Interesse berufen, Ihre personenbezogenen Daten auf diese Weise zu verwenden, wie unten unter „Ihre Rechte in Bezug auf personenbezogene Daten“ beschrieben.

3.2.4. Zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen: Es kann Situationen geben, in denen wir Ihre Daten verwenden müssen, um rechtlichen Verpflichtungen, anwendbaren Vorschriften und Rechtsverfahren zu entsprechen. So sind wir zum Beispiel gesetzlich verpflichtet, bestimmte Aufzeichnungen für bestimmte Zeiträume aufzubewahren.

3.3 Ihre Rechte in Bezug auf personenbezogene Daten

Sie haben bestimmte Rechte in Bezug auf die personenbezogenen Daten, die wir von Ihnen gespeichert haben. Vorbehaltlich bestimmter Ausnahmen und der vor Ort geltenden Gesetze können diese Rechte Folgendes umfassen:

  • Recht auf Widerruf der Einwilligung - wenn wir Ihre personenbezogenen Daten auf der Grundlage Ihrer Einwilligung verarbeiten, haben Sie das Recht, Ihre Einwilligung zu dieser Verarbeitung jederzeit zu widerrufen (siehe Abschnitt „Kontaktinformationen“). Der Widerruf Ihrer Einwilligung macht jedoch die von uns vor dem Widerruf Ihrer Einwilligung vorgenommene Verarbeitung nicht ungültig.
  • Recht auf Zugang zu Ihren personenbezogenen Daten - Sie können eine Kopie der personenbezogenen Daten verlangen, die wir von Ihnen gespeichert haben.
  • Recht auf Berichtigung - Sie haben das Recht, von uns die Berichtigung unzutreffender personenbezogener Daten zu verlangen, die wir von Ihnen gespeichert haben, und personenbezogene Daten zu vervollständigen, falls diese unvollständig sind.
  • Recht auf Löschung Ihrer personenbezogenen Daten (Recht auf Vergessenwerden) -  Sie haben unter bestimmten Umständen das Recht auf Vergessenwerden, z. B. wenn die personenbezogenen Daten für den Zweck, für den sie erhoben wurden, nicht mehr benötigt werden. Dieses Recht gilt jedoch nicht, wenn die Verarbeitung beispielsweise zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung oder zur Begründung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.
  • Das Recht, die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzuschränken - Sie haben das Recht, von uns zu verlangen, dass wir bestimmte Verarbeitungstätigkeiten unter bestimmten Umständen einschränken, z. B. wenn die Richtigkeit der betreffenden Daten bestritten wird. Wenn die Verarbeitung eingeschränkt wurde, können wir sie nur für begrenzte Zwecke verarbeiten, wie z. B. zur Begründung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
  • Recht auf Datenübertragbarkeit - Sie haben das Recht, in bestimmten Fällen die Rücksendung Ihrer Daten an sich selbst oder an einen Dritten zu verlangen.
  • Widerspruchsrecht - Sie haben das Recht, der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in bestimmten Fällen zu widersprechen. In einem solchen Fall werden wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einstellen, es sei denn, wir können zwingende legitime Gründe nachweisen, die Ihr Interesse überwiegen.

Wenn Sie eines der oben genannten Rechte ausüben möchten, teilen Sie uns dies bitte unter der in Abschnitt 3.6 „Anfragen, Beschwerden und Anträge auf Ausübung von Rechten“ unten angegebenen Adresse mit. Wenn Sie jedoch Patient/in in einem Prüfzentrum sind, sollten Sie in einem solchen Fall bitte das entsprechende von Ihnen besuchte Prüfzentrum informieren. Zur Überprüfung Ihrer Identität können wir einen Identitätsnachweis verlangen. Wenn ICON entsprechend der Datenverantwortliche ist, werden wir Ihre Anfrage sorgfältig prüfen und, vorbehaltlich der anwendbaren Gesetze und Ausnahmen, innerhalb der entsprechenden gesetzlichen Fristen beantworten.

3.4 Datenqualität und Aufbewahrung von Unterlagen

Wir bewahren personenbezogene Daten so lange auf, wie es in Übereinstimmung mit den Vorgaben für die Datenaufbewahrung und den vertraglichen, gesetzlichen und behördlichen Anforderungen vorgeschrieben ist. Gegebenenfalls und im Einklang mit den gesetzlichen Anforderungen beauftragen wir unsere professionelle Qualitätssicherungsabteilung, die Richtigkeit der Daten zu schützen. Im Allgemeinen bieten unsere Datenschutzrichtlinien, Hinweise und Verfahren Einzelpersonen einfache Möglichkeiten zur Überprüfung, Korrektur von Fehlern und Aktualisierung von Informationen.

3.5 Datensicherheit

Wir sorgen dafür, dass geeignete technische und organisatorische Maßnahmen ergriffen werden, um die uns von Ihnen zur Verfügung gestellten personenbezogenen und sensiblen Daten vor unbefugter oder unrechtmäßiger Verarbeitung und vor versehentlichem Verlust, versehentlicher Vernichtung oder Beschädigung zu schützen. Für unsere Websites, Apps und elektronischen Datenbanken haben wir Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz vor Verlust, Missbrauch, unbefugtem Zugriff oder Offenlegung, Änderung oder Zerstörung der von uns kontrollierten Informationen eingerichtet. Gleichgültig, wie wirksam moderne Sicherheitspraktiken auch sein mögen, kein physisches oder elektronisches Sicherheitssystem ist vollkommen sicher. Wir können weder die Sicherheit unserer Datenbanken garantieren, noch können wir garantieren, dass Ihre Daten während der Übermittlung über das Internet an uns nicht abgefangen werden.

3.6 Anfragen, Beschwerden und Anträge auf Ausübung von Rechten

Der zuständige Datenverantwortliche für Accellacare ist ICON Clinical Research Limited. Wenn Sie der Meinung sind, dass Ihre Datenschutzrechte durch uns verletzt wurden, haben Sie das Recht, sich bei der für Sie örtlich zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde zu beschweren. Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde in Europa ist die Datenschutzkommission in Irland (siehe www.dataprotection.ie).

Fragen, Kommentare oder Anträge zur Ausübung Ihrer Rechte sind an unseren globalen Datenschutzbeauftragten wie folgt zu richten:

Per Post:

Global Data Protection Officer
ICON plc
South County Business Park
Leopardstown
Dublin 18
D18 X5R3
Ireland

Per Email: Data_Privacy_Officer@iconplc.com.

3.7 Rechtlicher Status der Richtlinie und Änderungen der Richtlinie

Diese Richtlinie ist kein Vertrag und begründet keine gesetzlichen Rechte oder Verpflichtungen. Änderungen oder Ergänzungen dieser Richtlinie bleiben vorbehalten. So kann es beispielsweise erforderlich sein, die Richtlinie zu ändern, wenn Rechtsvorschriften geändert oder neue Rechtsvorschriften eingeführt werden. Wir informieren Sie über alle wesentlichen Änderungen, sofern uns Ihre Kontaktdaten vorliegen.

10 Februar, 2021